Billigere Verhütungsmittel für Entwicklungsländer

Wie der frühere US Präsident Bill Clinton Bekanntgabe, senkt Bayer den Preis für die Pille in Entwicklungsländern um 50%. Im Gegenzug kaufen die norwegische, britische, amerikanische und schwedische Regierung das Verhütungsmittel während sechs Jahren für Familienplanungsprojekte.

Brightnews! Mit dieser Aktion werden zusätzlich 30 Millionen ungewollte Schwangerschaften, 30’000 Fälle von Mütter- sowie 280’000 Fälle von Kindersterblichkeit vermieden werden. Dies ist also eine wirklich positive Nachricht für zahlreiche Menschen, für welche moderne Verhütungsmittel bislang nicht erschwinglich waren.

Quelle:  NZZ

 

Ähnliche Artikel:

Vaccinar

Heute die ultimative Gelegenheit: Brightnews selber machen! Für 5.- Franken kann ein Kind geimpft und vor tödlichen Krankheiten geschützt werden, die jährlich hunderttausende Kinder umbringen. Weitere Infos auf: www.vaccinar.ch

Brightnews! Ich mache ungern hier Werbung aber für diese derart einfache und überzeugende gute Nachricht gibt es eine Ausnahme und falls auch nur wenige Lesende auf vaccinar mitmachen, hat es sich bereits gelohnt!

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Nachrichten

Solarzellen ersetzen Dieselgeneratoren

Der Zerfall der Preise für Solarmodule fordert neben einigen deutschen Hersteller – zugegebenermassen keine guten Neuigkeiten – ein weiteres prominentes Opfer: den Dieselgenerator. Die kleinen lärmigen Luftverpester sind in ländlichen Gebieten Indiens, Lateinamerikas oder Afrikas häufig die Hauptelektrizitätsquelle. Und auch in Städten röhren während häufiger Stromausfälle ganze Dieselgeneratorenarmeen. Damit dürfte bald Schluss sein. Unter einigermassen günstigen Bedingungen ist Strom aus Solarzellen nun günstiger und in Indien sind Solarzellen deshalb auf dem rasanten Vormarsch. Sogar in den Städten können sie sich lohnen. Dort ist Strom aus dem öffentlichen Netz zwar ungefähr 50% billiger, aber weil er so häufig ausfällt sind Solarzellen viel zuverlässiger, dafür zahlen viele Leute gerne etwas mehr.

Brightnews! Die Vorteile von Solarzellen sind offensichtlich und wenn die Preise wie angekündigt weiter fallen, werden sie, unterstützt von auch immer billiger werdenden Batterien für die Nachtstunden, Dieselgeneratoren in Kürze mehrheitlich ersetzen. Das sind gute Nachrichten für die Geldbeutel sowie die Gesundheit der Leute, für die Überkapazitäten der Solarindustrie und natürlich für die Umwelt und das Klima.

Quelle: New Scientist

Ähnliche Artikel:

Energie – Beginn vom Ende von Kohlestrom in den USA

In einem überraschend mutigen Schritt hat US Präsident Obama ehrgeizige CO2-Emissionsobergrenze für neue Kraftwerke in Kraft gesetzt. Die neuen Limiten werden faktisch den Neubau von Kohlekraftwerken verhindern, nur Erdgaskraftwerke, Atomkraftwerke und natürlich nachhaltige Energien sind sauber genug. Brightnews! Obama geht in die richtige Richtung. Langfristig werden damit die US-CO2-Emissionen drastisch sinken. Natürlich könnte es gerne…

Uran – Keine Mine im Grand Canyon

Im Grand Canyon schlummern Uranvorkommen, welche die Atomindustrie gerne ausbeuten möchte. Kürzlich hat nun US Präsident Obama diesem Vorhaben einen Riegel geschoben und ca. 4000km2 des Nationalparks auch bezüglich Uranminen unter Schutz gestellt. Brightnews! Zwar kann man sich fragen, warum Uranminen in einem Nationalpark nicht sowieso verboten sind, aber dies ist auf jeden Fall eine…

Brasilien – Die Reichen müssen selber putzen

Sie sind das Symbol für den grossen Unterschied zwischen Arm und Reich in den Ländern Lateinamerikas. Millionenfach verdingen sich Mädchen aus dem Heer der Armen in den Haushalten der Reichen, wo sie in – manchmal anständigen, selten guten und allzu häufig miserablen Arbeitsbedingungen – die Drecksarbeit erledigen und sich dabei noch glücklich schätzen müssen. Es…